Eine professionelle Escort-Dame sein

In diesem Artikel wirst du herausfinden, wie du eine Escort-Dame sein kannst, was es heißt eine Escort-Dame zu sein und wie du Dinge tust, während du eine Escort-Dame bist. Eine Escort-Dame zu werden ist kein einfacher Job. Wie alle Jobs, hat er Vor- und Nachteile. Die Tatsache, dass es eine sehr persönliche Art von Karriere ist, kann großartig sein und manchmal auch nicht so gut. Du musst eine starke Person sein, um eine Escort-Dame zu werden und viele Jahre lang eine zu bleiben. Du wirst die Wahrheit dahinter herausfinden. Du wirst außerdem Tipps und Ratschläge bekommen, um dir auf diesem Weg zu helfen. (Quelle: wikiHow)

1. Überdenke es. Sechs Fragen, die du dir stellen solltest, bevor du anfängst:

  • Bin ich bereit mich dazu zu verpflichten eine Escort Dame zu sein?
  • Mag ich die Idee jemanden zu begleiten und dafür bezahlt zu werden?
  • Werde ich es meiner Familie und meinen Freunde erzählen?
  • Bin ich auf ihre Reaktionen vorbereitet?
  • Kann ich mit den emotionalen Effekten umgehen?
  • Will ich des Geldes oder des Spaßes wegen in diesem Feld arbeiten?

„Ich habe mich mit vielen Männern getroffen. Manche mehr, manche weniger sympathisch. Manche wollten tatsächlich nur mit mir essen gehen, andere wollten gar nicht aus dem Hotelzimmer raus. Was alle gemeinsam hatten: Sie haben mich mit Respekt und Würde behandelt und sind mit mir in die feinsten Lokale essen gegangen. Keiner hat mich gegen meinen Willen begrapscht und auch sonst wurden keine Horrorfantasien über Escorts und ihre Kunden wahr. “

Katharina, Escort-Dame (Quelle: Vice)

2. Entscheide, warum du eine Escort Dame werden solltest. Es gibt Serien im Fernsehen, die zeigen, wie diese Leute viel Geld verdienen, um etwas zu tun, was sie lieben und kein Problem damit haben es zu tun. Also was sind die Vorteile?
  • Du fühlst dich vielleicht sexy.
  • Du wirst dafür bezahlt verwöhnt zu werden.
  • Du wählst, wann du arbeiten willst.
  • Du triffst dich mit Männern ohne feste Bindung.
  • Du verdienst gutes Geld.

3. Lerne die Regeln und Richtlinien. Wenn du eine Escort Dame werden willst, dann geht es darum sicher zu sein und selbstbewusst zu deiner Entscheidung zu stehen. Du wirst hier ein Paar Regeln und Richtlinien finden, die dir helfen können, wenn du anfängst zu arbeiten.

  • Sicherheit ist sehr wichtig für beide, deinen Körper und dich selbst. Stelle sicher, dass du deinen Körper sicher und gesund hälst.
  • Das Geld sollte dir nie persönlich in die Hand gedrückt werden. Das Geld für diese Dienstleistung wird Spende genannt und sollte diskret irgendwo im Hotelzimmer platziert werden.
  • Nein zu sagen ist okay. Sei vorbereitet, dass jemand vielleicht sauer wird, wenn du nein sagst, also sei bestimmend in deiner Antwort. Es ist okay das so zu sagen und zu fragen, dass du dies nicht tust.
  • Habe Spaß mit der Person mit der du zusammen bist. Du solltest dich nicht so fühlen als würdest du den Mann betrügen, den du vielleicht liebst, weil du eine unvergessliche Zeit mit einem Klienten verbracht hast.

4. Habe die richtige Persönlichkeit. Eine Escort Dame zu sein ist nicht das richtige für die meisten Leute, weil die meisten Leute Beziehungen wollen mit Liebe und Verpflichtungen. Es ist wichtig das, was du persönlich willst von deiner professionellen Realität zu unterscheiden.

  • Entscheide, was deine Limits sind, wenn es darum geht Beziehungen einzugehen, Küssen etc.
  • Guck tief in dich hinein und sei ehrlich mit dir selbst, wenn es darum geht, ob du mit diesem Job umgehen kannst.
  • Eine Rolle wie diese passt besser zu starken Menschen, die Unabhängigkeit mögen und Distanz zu anderen, die aber auch gut kommunizieren und die Bedürfnisse anderer verstehen können.

5. Informiere dich über Escort Agenturen. Finde angesehene, die gut geführt werden und dir zeigen, dass sie die Bedürfnisse ihrer Angestellten an erster Stelle halten, und dass sie gut auf dich aufpassen werden.

  • Informiere dich über die Sicherheitsregeln.
  • Informiere dich wie sie Klienten behandeln.
  • Informiere dich, wie viel du verdienst.
  • Finde heraus, ob es passt. Es ist ein Job bei dem es um Menschen geht und du musst dich wohl fühlen mit den Leuten für die du arbeitest, und auch mit den Klienten.
  • Wenn du entscheidest dies alleine zu tun, dann denk dran, dass es viel härter sein wird und möglicherweise gefährlich.

6. Frage die Agentur dir die Sicherheitsregeln, Klienten Zufriedenheit, und Schutz gegen Sexualkrankheiten zu erklären.

  • Informiere dich über deinen Klienten und gleiche seine Informationen mit denen in einer Klientendatenbank ab.
  • Wisse, was du tun musst, wenn ein Klient gewalttätig wird, oder dich fragt Dinge zu tun, die du nicht willst.
  • Wisse, wie du verlangst und sicherstellst, dass Schutz getragen wird.
  • Wisse die Etikette, dass es sich nicht gehört mit Klienten über andere Klienten zu reden. Versuche auch nicht etwas über das Privatleben deines Klienten herauszufinden. Lass all das in Ruhe.
  • Lerne geduldig zu sein und die Klienten anderer Leute abzuwerben.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: