Wie die Tätigkeit einer Begleitagentur eigentlich sein sollte

Begleitagenturen übernehmen normalerweise das Vermarkten für die Escorts. Die Kunden-Akquise ergibt sich durch eine ansprechende Präsentation und Bewerbung der Escorts. Die Begleitagentur übernimmt für die Escorts die Erstellung einer Set Card, welche Fotos und die Beschreibung der jeweiligen Person enthält. Diese weicht von Set Cards für Modellagenturen insofern ab, als sie in der Regel digital ist und einen vermehrt erotischen Inhalt hat, sowohl von den Fotos als auch vom textuellen Inhalt her. Der Inhalt einer Set-Card ist stark abhängig von der Kundenorientierung der jeweiligen Agentur.

Da der erotische Aspekt jedoch in der Regel im Begleitservice stets vertreten ist, werden die persönlichen Eigenschaften und besonderen erotischen Dienstleistungen der jeweiligen Escorts mit in der Set Card aufgeführt. Die Präsentation der Set Card erfolgt heutzutage primär auf der Homepage der Agentur und auf lokalen Werbeportalen für Escort- und Begleitdienste. Sekundär wird Werbung in Tageszeitungen geschaltet und auf klassische Vertriebswege gesetzt. Google schließt seit 2008 die Bewerbung von Begleit- und Escort-Agenturen bei Google Adwords aus.

Der Kundenkontakt und die Kundenberatung, damit auch die Koordination der Buchungen, erfolgt durch die Begleitagentur. Neben der Kundenakquise ist dies ein zeitintensiver Bereich der Dienstleistung. Daher stellt es einen der Hauptgründe dar, wieso die Zusammenarbeit mit einer Begleitagentur gewählt wird, insbesondere von beruflich tätigen Escorts. Durch die Abgabe des Kundenservice wird eine Erreichbarkeit seitens der Kunden erreicht, ohne die Anrufe selbst beantworten zu müssen.

Der Sicherheitsaspekt während eines Begleit-Termins wird in der Regel durch telefonischen Kontakt gewährleistet. Indem eine telefonische Erreichbarkeit seitens des Escorts besteht und die Agentur als Ansprechpartner für den Kunden diesem signalisiert, dass der Termin begleitet wird, soll die Sicherheit für die Escorts erhöht und Übergriffe minimiert werden. Begleitagenturen bieten teilweise einen eigenen Fahrer-Service an, der durch mehr Präsenz eine zusätzliche Sicherheit gewährleisten soll.

„Letztendlich sollte eine Escort-Agentur die selben Grundsätze, wie jedes andere Geschäft, haben: Seriosität, Professionalität und Ehrlichkeit.“

Christoph „Herzilein“ Stierwoscher

Untersuchungen zeigen, dass Prostitutions-Kunden sich sowohl vom Altersdurchschnitt, Familienstand, Bildungsniveau, Berufs- und Einkommenslevel, als auch in Bezug auf psychische und Gewalt bezogene Parameter nicht von der durchschnittlichen männlichen Gesamtbevölkerung unterscheiden.

Die durch eine Begleitagentur gewährleistete, zusätzliche Sicherheit ist somit nur zu einem Teil begründet, da kein erhöhtes Gewaltpotenzial von Kunden ausgeht, aber durchaus vorhanden sein kann, jedoch entsprechend dem durchschnittlichen Gewaltpotenzial in der männlichen Bevölkerung.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Translate »
%d Bloggern gefällt das: